„Die Palästinenser sind nicht Opfer der Besatzung, sie sind Opfer ihrer eigenen Führung”


querdenkerweb

Bassem Eid

Bassem Eid. Foto: Canada Israel Friendship Association

Übersetzung des englischsprachigen Berichts von Ilana Shneider, 14. März 2016
http://en.cijnews.com/?p=29851

Bassem Eid, geboren in der jordanisch besetzten Jerusalemer Altstadt und derzeit wohnhaft in Jericho, ist der Gründer und Geschäftsführer der palästinensischen Menschenrechtsorganisation „Palestinian Human Rights Monitoring Group“, die 1996 während der Oslo-Verhandlungen gegründet wurde, um Menschenrechtsverletzungen der palästinensischen Führung an palästinensischen Bürgern zu dokumentieren.

Bassem ist scharfer Kritiker der palästinensischen Verwaltung und einer der führenden Sprecher gegen die anti-israelische Boykottbewegung BDS, der den Mut hat, die Wahrheit über Israel oder den Nahost-Konflikt auszusprechen. Für seine Weigerung, Israel als den einzigen Urheber des israelisch-palästinensischen Konflikts zu bezeichnen, wurde er „Verräter“ genannt, seine Vorträge wurden gestört und seine jüngste Vorlesung an der Chicagoer Universität wurde von einem Anti-Israel-Mob gestürmt, so dass er sich gezwungen sah, den Hörsaal zu seiner eigenen Sicherheit mit einer Polizei-Eskorte zu verlassen.

Am 11. März 2016 sprach Bassem in Toronto.

Bassem…

View original post 1 219 fler ord

Annonser

Kommentera

Fyll i dina uppgifter nedan eller klicka på en ikon för att logga in:

WordPress.com Logo

Du kommenterar med ditt WordPress.com-konto. Logga ut / Ändra )

Twitter-bild

Du kommenterar med ditt Twitter-konto. Logga ut / Ändra )

Facebook-foto

Du kommenterar med ditt Facebook-konto. Logga ut / Ändra )

Google+ photo

Du kommenterar med ditt Google+-konto. Logga ut / Ändra )

Ansluter till %s

%d bloggare gillar detta: